Nicole Leidenfrost  

Queen–Malerin®



Künstlercoaching


"Das kann ich auch" ....oder Kunst verkauft sich von alleine wie "geschnitten Brot" ... 


......und wenn nicht?


Wußten Sie,  dass circa 

  • 1% der Künstler Großverdiener sind, d.h. sechsstellig und aufwärts
  • 80 % Einkünfte  um die 15 tsd. Euro haben
  • circa 20 % geben an Negativeinkünfte zu haben

Das durchschnittliche Jahreseinkommen von Künstlern liegt bei 11 tsd. Euro  (Quelle: KSK)


Fällt Ihnen auf, das der "gesunde" Mittelstand fehlt?


Ein Blick in die Betriebswirtschaft:  Ein Künstler in ein marktabhängiger Unternehmer. Was heißt das? Man kann so gute Kunst machen, wie man will, wenn der Kunde/der Endverbraucher die Kunst nicht kauft, bleibt man erfolglos. 



Es geht um viele Themen (Beispiele): 

  • Von der Kunst leben können?
  • Ablehnung von Kunden, wie geht man damit um?
  • Als Künstler ist man oft Einzelkämpfer
  • Der Künstler als Marke
  • Kunstsammler findet man gerne in Führungsetagen.  Welche Grundlagen haben Sie, um diese Gespräche zu führen?
  • Die Lösung sind Galerien?  Achtung vor Scheinselbstständigkeit!  Kennen Sie die Situation des Galeriesterbens, gerade in Deutschland? Bitte googeln Sie dazu..


Warum coaching?


Von seinen eigener Kunst leben zu dürfen ist wunderschön und nicht einfach.  

Als ausgebildeter Business Coach habe ich zuerst mir geholfen und jetzt helfe ich auch anderen.


Die Coaching Termine werden per Skype und bzw. anderen Anbietern durchgeführt. 



Was braucht man um erfolgreich zu sein?

Kraft, Ressourcen, Durchhaltevermögen,  Qualifikationen, einen klaren Blick, manchmal auch einen Sparringspartner und natürlich auch Glück. 


Zur Terminbuchung: Link


Von nichts kommt nichts. Eine Auswahl meiner Qualifikationen: